Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Neues aus der Gemeinde

 

Der 11. Vorbacher Silvesterlauf

Aktuelle Informationen zum traditionellen Silvesterlauf finden Sie unter

www.fwg-vorbach.de/verein/silvesterlauf/silvesterlauf-2018/

_______________________

Mitteilungsblatt November 2018

_________________________

FWG-Haushaltsrede im Neustädter Kreistag im April 2018

Manfred Plössner stellt die Sichtweise der FWG-Fraktion zum Kreishaushalt 2018 dar.

Lesen Sie hier ...

_________________

VERANSTALTUNGEN

Den Veranstaltungskalender für 2018/2019 im Gemeindebereich finden Sie hier

Bitte gehen Sie dazu im aufpoppenden Fenster auf den Reiter "Freizeit  & Tourismus", dann auf den Veranstaltungskalender.

___________

Seiteninhalt

2. Mai 2011: Beide 15 Jahre im Amt

Vorbach. (ly) Er hatte einen gemütlichen Freitagabend geplant. doch daraus wurde für Werner Roder nichts. Denn statt seiner Stammtisch-Freunde erwarteten den Bürgermeister viele amtierende und ehemnalige Gemeinderäte beider Fraktionen. Mit der improvisierten Feier wollten sie ihm für 15 Jahre im Amt danken.

Eduard Stopfer, der Vorsitzende der Freien Wählergemeinschaft und Initiator des Abends, vergloich den Zeitraum mit der Straflänge "lebenslänglich". Eine vorzeitige Entlassung wegen guter Führung konnte er Roder aber nicht anbieten, denn man wolle ihn als Bürgermeister und treibende Kraft in der Gemeinde behalten. "15 Jahre, das sind gefühlte zwölf deutsche Fußballmeister Bayern München oder 3000 Termine in der Gemeinde mit ganz vielen Projekten, Planung und Ideen, aus denen Investitionen werden", lobte Stopfer das beständige Engagement Roders.

CSU-Vorsitzender Peter Sticklimg überreichte als Dankeschön ein Buch. Um die bisherige Rekordsamtszeit in der Großgemeinde Vorbach einzustellen, benötige Roder noch zwei Jahre, was in dieser Legislaturperiode noch drin wäre. Um allerdings den Rekord von hans Hübner zu knacken, der vor den zwölf Jahren als Vorbacher Bürgermeister bereits 28 Amtsjahre in Oberbibrach aufzuweisen hatte, stehe Roder noch viel Arbeit bevor, um Nummer eins zu werden, meinte Stopfer.

Ebenfalls mit einem Buch wurde ein weiteres Jubiläum gleicher Dauer gewürdigt. Der Vorsitzende des Wasserzweckverbandes "Vorbacher Gruppe", Willi Hofmann, konnte auch auf 15 Jahre im Amt zurückblicken. Die Glückwünsche kamen für ihn ebenso überraschend wie für Werner Roder.

Um dem Abend eine besondere Atmosphäre zu geben, packten Gerd Retzer, Julius Meier und dessen Sohn Werner ihre Instrumente aus und gestalteten ein spontanes Wirtshaussingen.