Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Neues aus der Gemeinde

 

Der 11. Vorbacher Silvesterlauf

Aktuelle Informationen zum traditionellen Silvesterlauf finden Sie unter

www.fwg-vorbach.de/verein/silvesterlauf/silvesterlauf-2018/

_______________________

Mitteilungsblatt November 2018

_________________________

FWG-Haushaltsrede im Neustädter Kreistag im April 2018

Manfred Plössner stellt die Sichtweise der FWG-Fraktion zum Kreishaushalt 2018 dar.

Lesen Sie hier ...

_________________

VERANSTALTUNGEN

Den Veranstaltungskalender für 2018/2019 im Gemeindebereich finden Sie hier

Bitte gehen Sie dazu im aufpoppenden Fenster auf den Reiter "Freizeit  & Tourismus", dann auf den Veranstaltungskalender.

___________

Seiteninhalt

2. Januar 2013: Sportlicher Jahresausklang

Vorbach. (ly) Ein Läufer des Teams Icehouse aus Bayreuth entzündete schon am Start einen Sternewerfer und brachte so Feuerwerksstimmung in den Silvesterlauf. Mit rund 180 Läufern, Gehern und Walkern erreichte die mittllerweile fünfte Veranstaltung einen neuen Teilnehmerrekord.

Vielleicht gerade deshalb. weil in Vorbach die sportliche Herausforderung mit einer ordentlichen Portion Gelassenheit einhergeht, konnten die großen Läufe keine Konkurrenz sein.

"Wir brauchen Weiden oder Amberg nicht zu fürchten, wie die Teilnehmerzahl zeigt", lachte Organisator Robert Biersack über den Erfolg. Obwohl die Zeitnahme fehlte, hing an der Organisation des Laufs mit den unterschiedlichen Laufstrecken viel. Als nach zwei Stunden auch der letzte Läufer wohlbehalten im Gemeindezentrum gelandet war, konnte das Team der Freien Wählergemeinschaft aufatmen.

Schneefreie Waldwege

Der Katzenbühl und die anspruchsvolle Strecke durch den Wald konnte in diesem Jahr wieder angeboten werden, da der Schnee in den Tagen vorher weggeschmolzen war. Mit dem Wetter hatten die Läufer mit fünf Grad Celsius und sehr wenigen Sonnenstrahlen für die Jahreszeit ideale Bedingungen. Trotzdem wählten viele die kurze Strecke mit acht Kilometern, die es in sich hatte. "Fast einen Kilometer nur bergauf zum Hochbehälter und anschließend folgt bergauf, bergab im Wechsel, das hat es in sic", bestätigte Biersack.

Tee und Glühwein

Die lange Strecke mit 15 Kilometern Länge führte bis nach Tremau und dann im Rundkurs wieder zurück zur Grün. Dort hatten sich Heiner Schatz und Johann Bräutigam postiert und versorgten die Sportler mit heißem Tee und Glühwein. Wer den wählte, musste die ersten 100 Meter nach der Pause kämpfen. So waren ganze Teams von rund 20 Läufern dabei wie Icehouse Bayreuth, Radioaktiv Racing Pegnitz, Nordic Walking Team Pressath, Marathonläufer aus Eschenbach und Kirchenthumbach.

Einen guten Mix aus Alt und Jung stellten auch die obacher selbst, die alle vor rund zehn Jahren von Robert Biersack mit dem "Lauf-Virus" infiziert worden sind. Obwohl die Läufer, Walker und Spaziergänger in unterschiedlichem Tempo unterwegs waren, kamen sie sich nicht in die Quere. Für alle Läufer führte die letzte Etappe über die neu sanierte Grünstraße und den im Vorjahr fertiggestellten Radweg wieder zurück nach Vorbach.

Zum Schluss ließen sie den Lauf und das Jahr im Saal des Gemeindezentrums ausklingen. Die Entscheidung, den großen Saal zu nehmen, hatte sich als richtig herausgestellt, denn selbst dort mussten noch zusätzliche Tische und Stühle aufgestellt werden. Kein Wunder, dass der Andrang so groß war: Die Sportler wurden von Monika Biersack, Petra Seemann, Margit Meier, Irene Roder und Gertraud Hofmann mit reich gedeckten Tischen erwartet.

Mit Bananen, Orangen und Lebkuchen wurden dankbar die Energiereserven aufgefüllt. Viele begehrten besonders die Nussecken, die wie in jedem Jahr Monika Biersack gebacken hatte. Von den vier Blechen Nussecken war bald nichts mehr zu sehen. Bei Mineralwasser, Tee und Glühwein fachsimpelten die Läufer über die Strecke und die eigene Kondition und verabredeten sich für das nächste Jahr.