Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Neues aus der Gemeinde

 

Der 11. Vorbacher Silvesterlauf

Aktuelle Informationen zum traditionellen Silvesterlauf finden Sie unter

www.fwg-vorbach.de/verein/silvesterlauf/silvesterlauf-2018/

_______________________

Mitteilungsblatt November 2018

_________________________

FWG-Haushaltsrede im Neustädter Kreistag im April 2018

Manfred Plössner stellt die Sichtweise der FWG-Fraktion zum Kreishaushalt 2018 dar.

Lesen Sie hier ...

_________________

VERANSTALTUNGEN

Den Veranstaltungskalender für 2018/2019 im Gemeindebereich finden Sie hier

Bitte gehen Sie dazu im aufpoppenden Fenster auf den Reiter "Freizeit  & Tourismus", dann auf den Veranstaltungskalender.

___________

Seiteninhalt

1. April 2009: Zuwächse in ganz Bayern

Freie Wähler blicken zufrieden auf Kommunal- und Landtagswahlen zurück

Vorbach. (edo) Auf ein ereignisreiches Jahr blickte Eduard Stopfer, Vorsitzender der Freien Wählergemeinschaft, bei der Jahtreshauptversammlung zurück. Seit den Kommunalwahlen 2008, bei der die FW fast in ganz Bayern zulegen konnten, stellen sie erstmals siebe der zwölf Gemeinderäte. "Dies", sagte Stopfer mit Blick auf die Beschlussfähigkeit, "macht die Sache etwas einfache."

 Von insgesamt fünf Sitzungen, darunter eine Klausurtagung in Bayreuth, berichtete der Vorsitzende, ferner von drei Fraktionssitzungen, die im Hinblick auf wichtige Entscheidungen des Gemeinderates einberufen wurden. Die Freien Wähler aus der Gemeinde waren auch bei der Landesdelegiertenversammlung in Auerbach und bei der Kreisversammlung in Parksatein vertreten.

 "Vernünftig einbringen"

Zufrieden war der Vorsitzende mit der Wahlveranstlatung im August, zu der Hubert Aiwanger sowie die lokalen Landtags- und Bezirkstagskandidaten erschienen waren. "Trotz ommerferien war sie mit 70 Anwesendne gut besucht", bilanzierte Stopfer. "Wir sind nun in der Pflicht, uns in vernünftiger Weise einzubringen", kommentierte er die Tatsache, dass die Freien Wähler die zweitstärkste Oppositionspartei im Landtag sind.

Zu den gesellschaftlichen Ereignissen, die Stopfer erwähnte, zählten Besuche beim Zoigl-Abend der Freien Wähler Eschenbach und der Zehn-Jahres-Feier der UWG Schlammersdorf sowie die Wanderungen auf dem Jakobusweg im Fichtelgebirge und in der Steiermark.

Das sportliche Glanzlicht stellte der Silvesterlauf dar: "Bei klirrender Kälte, aber eben auch strahlendemSonnenschein hatten sich 645 Läufer, Wanderer und Walker vor dem Zentrum eingefunden, um das Jahrsportlich zu beschließen." Stopfer dankte Organisator Robert Biersack. Er sei mit der Erfahrung von nahezu 40 000 Laufkilometern "der Experte schlechthin". Den aktuellen Mitgliederstand bezifferte der Vorsitzende mit 52. Jüngster Neuzugang ist Robert Thurn aus Oberbibrach.

Bürgermeister Werner Roder berichtete von den wichtigsten Geschehnissen in der Gemeinde. Kreistagsmitglied Manfred Plößner ließ sein erstes Jahr in der Kreispolitik Revue passieren.

Keine Last, sondern Lust

 Zum Schluss dankte Stoper seinen 15 Kollegen in der Führungsriege: "Wenn sich jeder einbringt, wenn  die Sitzungen gut besucht sind, wenn offen, sachlichund kontrovers diskutiert werden kann, dann ist die Arbeit auch für den Vorsitzenden keine Last, sondern eine Lust."

Weinfahrt und Wanderung

Die Freien Wähler planen für den 2. und 3. Mai eine Weinfahrt nach Mainfranken mit kulturellem Programm und einer Weinprobe. 

 Eine Wanderung auf dem fränkischen Jakbsweg von Pegnitz nach Nürnberg ist für Anfang Juli vorgesehen. Um rechtzeitig die Unterkunft buchen zu können, wird um Anmeldung in den nächsten zwei Wochen gebeten bei Eduard Stopfer (Telefon 09205/1332) oder Robert Biersack (Telefon 09205/789). Beim Vorbacher Dorffest am 6. und 7. Juni bewirtschaften die Freien Wähler wieder die WEinaube. Auch zum Kinderferienprogramm leisten sie wie immer einen Beitrag.

Nähere Informationen zum Jahresprogramm und zum kommunalpolitischen Geschehen sind auf der Homepage (www.fwg-vorbach.de) z finden, die Eduard Stopfer gestaltet hat.