Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Seiteninhalt

Der Dorfwirt - das "Freie-Wähler-Wirtshaus"?

  • Mit dem Dorfwirt wurde das gastronomische Angebot in Vorbach erweitert, es wird von vielen Bürgerinnen und Bürgern, natürlich in erster Linie von Vorbachern, angenommen, aber auch von Auswärtigen, zum abendlichen Kneipenbesuch, zum sonntäglichen Mittagstisch, für Familienfeiern.
  • Die anderen Gaststätten vor Ort haben ihre Stammkundschaft behalten, leiden also nicht unter dieser Bereicherung der Angebotspalette.
  • In einer Bürgerversammlung wurden vor Baubeginn alle Planungen umfassend dargestellt, Bürgermeister und Ingenieurbüro standen Rede und Antwort. Das Votum der Anwesenden war recht eindeutig: 70 Ja-Stimmen, 1 Nein-Stimme.
  • Die Gemeinderäte waren vor fünf Jahren einstimmig dafür, das Gemeindezentrum in der nun vorhandenen Form umzubauen und zu renovieren. Allein der Wintergarten wurde kontrovers diskutiert. Hier gab es in der entscheidenden Abstimmung genau eine Gegenstimme. Heute sagen alle, dass der "Dorfwirt" ohne den Wintergarten kompletter Unsinn gewesen wäre.

  • Gewünscht war von allen eine Pächterlösung. Die Auflösung des Pachtverhältnisses mit Gunda und Ernst Müller aus gesundheitlichen Gründen nach zwei Jahren haben wir sehr bedauert. Es ist trotz vieler Versuche nicht gelungen, ein neues Pächterpaar zu gewinnen.
  • Seit zwei Jahren betreibt der Kulturverein den "Dorfwirt". Für das Miteinander im Dorf hat sich diese Lösung bisher als Glücksgriff erwiesen. Hier kommen jetzt viele Vorbacher zum freiwilligen Arbeiten zusammen und lernen sich damit besser kennen und schätzen als je zuvor. Das ist für ein kleines Dorf unbezahlbar.
  • Natürlich ist es uns ein großes Anliegen, dass dieses Projekt gut weitergeht. Viele von uns arbeiten im Kulturverein und beim Dorfwirt verantwortlich und ehrenamtlich mit. Auch aus den Reihen der CSU-Bewerber gibt es einige treue Mitarbeiter.
  • Die monatlich stattfindende "Freida-Musi" hat sich längst zu einem kulturellen "highlight" in unserer Region entwickelt. Bewundernswert der Idealismus, mit dem hier Gerd Retzer und Werner Meier immer wieder für unvergessliche Abende sorgen!
  • Ein Teil der Bevölkerung nimmt das Angebot im Dorfwirt bisher noch nicht so gut an. Das ist zu akzeptieren. Vielleicht ändert sich das irgendwann auch noch. Die Tür steht immer offen.
  • Es ist schade, wenn dieses tolle Gemeinschaftsmodell - in Oberbibrach gibt es beim Schützenhausteam übrigens eine vergleichbare, seit mehr als 10 Jahren absolut bewährte Konstruktion - von einigen wenigen schlecht geredet wird. In umliegenden Gemeinden sind viele Menschen sehr angetan vom Vorbacher Dorfwirt-Kulturverein-Projekt.
  • Im Gemeinderat ist mit dieser Umgestaltung ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung gegangen. Nun ist es nur konsequent, das Haus mit Leben zu erfüllen.