Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Seiteninhalt

Dorfladen

In vielen Dörfern haben in den vergangenen 20 Jahren Lebensmittelgeschäfte geschlossen, weil es sich offenbar nicht mehr gerechnet hat, so auch in Vorbach und so in Kürze auch in Oberbibrach.

In einigen dieser Orte wurde dies bald als Mangel empfunden - und es wurden von gemeindlicher oder privater Seite Dorfläden neu gegründet - und zwar auch in Gemeinden, die in Struktur und  Größe mit Vorbach vergleichbar sind. In diesen Gemeinden hat es sich gezeigt, dass die Menschen nach wie vor ihre regelmäßigen Einkäufe bei den Discountern in der näheren Umgebung machen. Aber eben auch, dass sie das Angebot vor Ort zu schätzen wissen, und einen Teil der Kaufkraft im Dorf lassen.

In einem Dorfladen kann man die Dinge des täglichen Bedarfs kaufen - ohne dafür 10 oder noch mehr Kilometer fahren zu müssen. Ein Dorfladen wäre sicherlich ein Gewinn für unsere Gemeinde, ein Stück Lebensqualität!

Ein Dorfladen muss jedoch attraktiv für die Bürger sein! Der Standort muss passen, er muss gut erreichbar sein, Parkplätze vorhalten - und er muss ein gutes Sortiment haben.

Die Waren müssen zu einem angemessen Preis angeboten werden. Die Öffnungszeiten müssen ausreichend sein. Wichtig ist, dass man gute Mitarbeiter bekommt, die kompetent und freundlich mit den Kunden umgehen

Mit einem Dorfladen wären auch zusätzliche Arbeitsplätze vor Ort verbunden.

Ggf. könnte man in das Konzept auch eine Arbeitsgelegenheit für einen Menschen mit Behinderung (Außenarbeitsplatz einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung) integrieren.

Aber ein Dorfladen steht und fällt mit der Akzeptanz der Bürger! Daher ist es unerlässlich, umfassend zu informieren und die Bürger in den Entscheidungsprozess einzubinden. Sinnvoll wäre auch der Besuch entsprechender Dorfläden durch den Gemeinderat und interessierte Bürger.

Bürger unserer Gemeinde haben den Wunsch nach einem Dorfladen immer wieder an den Bürgermeister herangetragen. Ob das reicht?

Eines muss klar sein:Es wird in Zukunft keinen Dorfladen in unserer Gemeinde geben, wenn er nicht von einer Mehrheit der Bürger gewünscht wird.